Abdichtungen
Ein Muss im Nassbereich
Zuerst muss der Untergrund gesäubert, getrocknet und von Ölen, Fetten und sonstigen Rückständen befreit werden.
Danach kann die erste Abdichtschicht oberflächendicht aufgestrichen oder aufgespachtelt werden.
Die Bewegungs- und Anschlussfugen werden durch das Einlegen von Dichtband abgesichert. Wandanschlüsse und Bodenabläufe werden mit Dichtmanschetten abgesichert, Raumecken durch das Einlegen von Dichtecken abgedichtet.
Nach der Trocknung des ersten Abdichtanstrichs erfolgt der 2. Auftrag der Abdichtmasse, der die Dichtbänder überdeckt.
Die Fliesen werden nun im Dünnbettverfahren verlegt und Eck-Anschluss- und Bewegungsfugen elastisch mit Silikon-Dichtstoff geschlossen.
zurück